BOXEN HEUTE - Das Magazin für Boxsport, Fitness und Lifestyle.
BOXEN HEUTE - Redaktion | 07.02.2016

Deutsch-Deutsches WM-Duell Brähmer vs. Gutknecht II am 12. März

Kategorie: Boxen | Profiboxen
Dieser Kampf verspricht Brisanz: Jürgen Brähmer (47-2, 35 K.o.´s) wird am 12. März in Neubrandenburg auf einen „alten“ Bekannten treffen (live in SAT.1). Eduard Gutknecht (29-3-1, 12 K.o.´s) ist der Mann, der dem Schweriner im Jahnsportforum den WM-Titel abnehmen und gleichzeitig Revanche nehmen will!

Brähmer_Gutknecht

„Wir haben beide eine Vorgeschichte, die ein für mich unbefriedigendes Ende genommen hatte“, so Gutknecht, der früher für den Sauerland-Boxstall an den Start ging. Vor drei Jahren unterlag der damalige Europameister im Halbschwergewicht Brähmer nur knapp nach Punkten, forderte danach einen Rückkampf. „Kalle Sauerland hat sein Wort gehalten. Vor drei Jahren hat er gesagt, dass man dieses Duell wiederholen könnte. Diese Chance bekomme ich jetzt endlich und obendrein die Möglichkeit, Weltmeister zu werden. Das werde ich mir nicht entgehen lassen“, freut sich der bis in die Haarspitzen motivierte 33-Jährige, welcher in 2015 drei vorzeitige Siege feiern konnte.

Auch der WBA-Champion kann es kaum abwarten, wieder gegen seinen einstigen Rivalen in den Ring zu steigen. „Das war mein erster Kampf für das Team Sauerland und wir hatten die Option, einen Rückkampf gegen Eddy zu machen oder ein WM-Duell gegen den ungeschlagenen Don King-Boxer Marcus Oliveira auszutragen. Die WM hatte damals absolute Priorität für mich“, sagt Brähmer zurückblickend. „Jetzt bin ich aber Weltmeister und gern bereit, mich ihm nochmals zu stellen.“ Das Wichtigste ist aber für den Halbschwergewichts-Weltmeister, dass mit Eduard Gutknecht ein starker Gegner gefunden werden konnte. „Das sind wir den deutschen Boxfans schuldig“, sagt Jürgen Brähmer.

Kalle Sauerland bestätigt: „Die Fans lieben deutsche Duelle und dieser Fight hat zudem noch eine Vorgeschichte. Hier wollen zwei Männer ihre offenen Rechnungen begleichen. Die Fernsehzuschauer und die Fans in der Halle können sich auf ein intensives Gefecht freuen!“

Wahrscheinlich vor ausverkauftem Haus in Neubrandenburg! Über 2000 Eintrittskarten wurden bereits verkauft. Eintrittskarten für die Box-Nacht am 12. März im Jahnsportforum sind weiterhin im Internet bei www.tickethall.de und www.eventim.de, unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 sowie beim Veranstaltungszentrum Neubrandenburg erhältlich.

Kommentare zum Thema