BOXEN HEUTE - Das Magazin für Boxsport, Fitness und Lifestyle.
BOXEN HEUTE - Redaktion | 06.03.2016

Sensation in Grozny! Browne knockt Chagaev aus

Kategorie: Boxen | Profiboxen
Lucas Browne ist neuer WBA-Weltmeister im Schwergewicht! Der Australier knockte am Samstagabend in Grozny (Tschetschenien) überraschend Ruslan Chagaev aus.

ChampBrowne

Lange sah es danach aus, als sollte Chagaev seinen WM-Titel erfolgreich verteidigen können. Der Usbeke, der in Hamburg lebt, dominierte die ersten Runden und kam immer wieder mit sehenswerten Kombinationen durch. Browne war schon zur Mitte des Kampfes schwer gezeichnet. Sowohl an der Stirn, als auch am linken Auge von "Big Daddy" öffneten sich früh Cuts, zudem blutete der Herausforderer aus der Nase. 

In der sechsten Runde erwischte Chagaev seinen Gegner mit einem mustergültigen linken Haken am Kopf und schickte Browne schwer zu Boden. Obwohl die Runde deutlich länger zu sein schien als erlaubt, schaffte es der Australier, sich in die Pause zu retten und von dem Niederschlag zu erholen.

Das Ende kam dann in Runde 10, als Chagaev eigentlich die Kontrolle über den Kampf zu haben schien. Der Weltmeister ging etwas zu stürmisch in einen Angriff und lief dabei in einen rechten Haken von Browne herein, der punktgenau an der Kinnspitze saß. Chagaev musste zu Boden und wirkte noch arg mitgenommen, als er bei 8 wieder auf den Beinen war.

Browne setzte nach und deckte den Usbeken an den Seilen mit einer Serie harter Haken ein, bis Ringrichter Stanley Christodoulou aus Südafrika keine andere Chance mehr sah, als den Kampf zu Gunsten von Browne abzubrechen. Damit schreibt der 36-Jährige Box-Geschichte als erster australischer Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten.

Für Chagaev könnte die Niederlage dagegen das Karriereende bedeuten, obwohl sich der Usbeke direkt nach dem Kampf über den aus seiner Sicht zu frühen Abbruch beklagte und ein Rematch forderte, das ihm das Team von Browne auch zusagte. Allerdings muss der Australier zunächst gegen Fres Oquendo ran, der von der WBA zum nächsten Herausforderer auf den Titel bestimmt worden war.

Kommentare zum Thema