BOXEN HEUTE - Das Magazin für Boxsport, Fitness und Lifestyle.
BOXEN HEUTE - Redaktion | 26.06.2016

Nächster KO-Sieg für den IBF-Weltmeister Joshua knockt Breazeale aus

Kategorie: Boxen | Profiboxen
Die KO-Maschine hat wieder zugeschlagen! Anthony Joshua bleibt durch einen vorzeitigen Erfolg über den zuvor unbesiegten Amerikaner Dominic Breazeale IBF-Weltmeister im Schwergewicht. Im 17. Profikampf war es der 17. (t)KO-Sieg für den britischen Olympiasieger.

Weltmeister Joshua

Das Ende kam in der 7. Runde - und es ist erst das zweite Mal (nach seinem Sieg über Dillian Whyte im Dezember), dass Joshua überhaupt so lange im Ring stand. Allerdings hatte der Lokalmatador in der Londoner O2-Arena den Kampf auch vorher im Griff und bestimmte das Geschehen nach Belieben.

Nach zwei Niederschlägen war Feierabend. Ringrichter Randy Neumann aus den USA brach den Kampf an. Breazeale, der im Vorfeld vor allem von WBC-Weltmeister Deontay Wilder starkgeredet worden war, hatte zu keinem Zeitpunkt eine echte Chance. 

Im Rahmenprogramm feierte George Groves einen einstimmigen Sieg über Martin Murray und erarbeitete sich so eine weitere WM-Chance im Supermittelgewicht. Nach zwölf Runden werteten alle drei Punktrichter mit 118:110 für Groves.

Außerdem verteidigte Chris Eubank Jr. seinen britischen Meistertitel im Mittelgewicht eindrucksvoll gegen den ungeschlagenen Tom Doran. Doran musste insgesamt vier Mal zu Boden, bevor Rinrichter Marcus McDowell das ungleiche Gefecht in der vierten Runde beendete. Eubank jr. bewarb sich damit mit Nachdruck um einen WM-Kampf gegen Superstar Gennady Golovkin.

Eine aus britischer Sicht bittere Niederlage musste John Wayne Hibbert hinnehmen, der im Kampf um die vakante WBC Silver Meisterschaft im Superleichtgewicht gegen den Italiener Andrea Scarpa aufgrund einer Cut-Verletzung durch TKO in der sechsten Runde unterlag.

Kommentare zum Thema