BOXEN HEUTE - Das Magazin für Boxsport, Fitness und Lifestyle.
BOXEN HEUTE - Redaktion | 30.06.2016

Schwedisches Duell am 10. September Mikaela Lauren vs. Klara Svensson

Kategorie: Boxen | Profiboxen
Die schwedische "Prinzessin" Klara Svensson fordert am 10. September in Stockholm Mikaela Lauren heraus, die sich angesichts des "Ehrentitels" ihrer Gegnerin kurzerhand selbst zur "Königin" ernannte. Die Siegerin des Mega-Kampfes fordert als nächstes Weltergewichts-Weltmeisterin Cecilia Braekhus heraus.

Champ_Lauren

Anfang diesen Jahres unterschrieb WBC Superweltergewichts-Weltmeisterin Mikaela Lauren einen Vertrag beim skandinavischen Ableger des Berliner Sauerland-Stalls. Bis dahin hatte sich die mittlerweile 40-jährige Schwedin im wahrsten Sinne des Wortes auf eigene Faust durchgeboxt und hatte sich den Champion-Titel bei selbst ausgerichteten Events erkämpft.

Durch ihre starken Auftritte (zuletzt vier vorzeitige Siege in Folge) weckte Lauren Begehrlichkeiten beim größten Promoter Skandinaviens. Sauerland hat mit den "Nordic Fight Nights" eine erfolgreiche Serie mit regelmäßigen Events in Dänemark, Finnland und Schweden.

Vom Tag der Vertragsunterzeichnung an machte Mikaela Lauren klar, dass sie es auf ein stallinternes Duell gegen Klara Svensson abgesehen hatte. Die ehemalige Interims-Weltmeisterin im Superleichtgewicht war von Sauerland zum Star aufgebaut worden. Am 10. September ist es nun endlich soweit: Lauren und Svensson treffen sich im Weltergewicht zum großen schwedischen Showdown!

Doch der Kampf ist nicht nur ein Mega-Event für Schweden, sondern auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum nächsten großen Duell in Skandinavien. Denn der World Boxing Council (WBC) erklärte Lauren vs. Svensson zur Interims-Weltmeltmeisterschaft im Weltergewicht. Soll heißen: Die Siegerin wird automatisch zur nächsten Gegnerin der ungeschlagenen Norwegerin Cecilia Braekhus!

Braekhus hatte Sauerland kürzlich nach vielen Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit verlassen, um einen Co-Promotion-Deal mit der Klitschko-Agentur K2 bzw. KMG zu unterschreiben. Die Trennung sorgte für böses Blut, sodass Sauerland es sich zum Ziel gesetzt hat, Braekhus zu jagen. Die Siegerin aus Lauren vs. Svensson dürfte in jedem Fall eine starke und würdige Gegnerin für die schier unbesiegbar erscheinende Pound-for-Pound-Queen sein. 

Braekhus, Lauren und Svensson füllen in Skandinavien nicht nur große Hallen, sondern sind auch Hauptkämpferinnen und Quoten-Garanten im Fernsehen. Wenn man bedenkt, wie erfolgreich Regina Halmich zu ihrer Zeit war, ist es sehr bedauerlich, dass das Frauenboxen in Deutschland keine ähnliche Rückendeckung der Promoter und TV-Verantwortlichen erhält.

Kommentare zum Thema